Kleinsthersteller für Einzelfuttermittel

Lausiter-Leinkuchenmehl Die Lausitzer Ölmühle Hoyerswerda GmbH ist erneut durch die Zertifizierungsstelle der Landwirtschaftlichen Kommunikations-und Servicegesellschaft mbH Lichtenwalde zertifiziert worden.
Diese Zertifizierung bestätigt die dauerhafte Einhaltung der Anforderungen des QS-Systems für „Kleinsthersteller für Einzelfuttermittel“ auf der Stufe“ Futtermittelwirtschaft “ Produktionsart 2.10.01 Leinöl und 2.07.02 Leinkuchen. Durch die ständige Durchsetzung dieser Qualitätsstandards garantiert die Lausitzer Ölmühle Hoyerswerda GmbH ihren Kunden immer die Bereitstellung von hochwertigen Einzelfuttermitteln.

Brot_Lausitzer-Oelmuehle

Brot mit Lausitzer Leinkuchen

130g Lausitzer Leinkuchen
660g Weizenmehl (550er)
2 Esslöffel Leinsamen geschrotet
1,5 Teelöffel Salz
2 Esslöffel Zucker
2 Eier
1 Würfel Hefe
5 Esslöffel Olivenöl
360ml Milch 1,5%

Bereite den Teig mit einer Küchenmaschine zu. In die Schüssel der Maschine,
130g Leinkuchen und Leinsamen mit den 660g Mehl mischen.

Das Salz wird danach an den Rand gestreut.

In einem 500ml Messbecher erwärmt man, in der Mikrowelle die 360ml Milch leicht.
Dann schlage die 2 Eier in die Milch, gibt den Zucker und die Hefe dazu (Hefe zerkrümeln).
Alles gut durchmischen und 3 min stehen lassen.

Die 5 Esslöffel Olivenöl auf das Mehl und die Milchmischung noch mal durchrühren und dazugeben.
Mit der Maschine so kneten, dass sich der Teig gerade so von der Schüssel oder den Händen löst.
Den Teig ca. 40 min. gehen lassen, durchkneten und noch mal ca. 20 min gehen lassen.

Backe das Brot in einer kleinen Alu-Auflaufform. Zu einem Brot formen, mit Olivenöl bestreichen und noch mal 10 min. gehen lassen. Bei 170°C Umluft 25 – 30 min backen.

Schmeckt so super lecker!

Zwiebelkuchen mit Lausitzer Leinöl

Hefeteig
Zwiebeln
Sahne
Salz
Lausitzer Leinöl

Zubereitung: Den fertigen Hefeteig auf ein mit Lausitzer Leinöl bestrichenes Blech ausrollen. Die Zwiebeln werden in Würfel geschnitten und in Lausitzer Leinöl gedünstet (nicht gebraten), dann mit Mehl überpudert, gesalzen und mit der Sahne gemischt. Das Ganze nun auf den Hefeteig geben, mit Lausitzer Leinöl bepinseln und in der Röhre 50-60 Minuten Backen.

Quarkkuchen mit Lausitzer Leinöl

Zutaten:
150g ausgepreßten Quark
6 Eßlöffel Milch
6 Eßlöffel Lausitzer Leinöl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Schale einer Zitrone abreiben
300g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:
Quark mit Zucker, dem Leinöl, Vanillezucker und Zitronenschale verrühren. Die Hälfte des mit Backpulver vermischten Mehls darunterrühren, den Rest des Mehls mit dem Teig verkneten. Diesen Teig auf dem Backblech mit Pflaumen oder Äpfeln belegen und bei Mittelhitze backen.

Lausitzer Pellkartoffeln

Um die gewöhnliche Pellkartoffel zu einer echt Lausitzer Pellkartoffel zu verwandeln rühren Sie Quark mit etwas Milch oder je nach Gaumenschmaus – mit etwas Sahne an. Das nötige Quantum Salz und Pfeffer darf nicht fehlen. Dazu fein gehackte Zwiebelnund Kräuter und – zu guter letzt – die persönliche Note des Gerichtes: Lausitzer Leinöl – ganz frisch!